„Chopin“ gilt als das größte polnische Binnenschiff (Länge 40,90 Meter),
das zu den aus dem XIX Jh. stammenden Briggs zählt. Alle Elemente wurden aus vielen traditionellen und originellen Stoffen hergestellt, was eine außergewöhnliche und einzigartige Atmosphäre schafft.

Mit dem Binnenschiff „Chopin“ können Sie während der Schiff- Saison den südlichen Teil von Masuren entdecken – vom Nikolaiker See, durch den Beldahnsee bis zum Spirdingsee. Die Saison beginnt Mitte April du dauert bis Mitte November. Die Schiffsrundfahrten können Sie rund um die Uhr genießen.

     Wir bitten um die Besuche in dem Segel- oder Sport- Schuhwerk    

Der unersetzliche Stil des „Chopin“ Schiffes

Der in südlichen Masuren herrschende „Chopin“ gibt allen die Möglichkeit, sowohl Business-Verhandlungen als auch andere unvergessliche Feiern an einem beeindruckenden Platz zu organisieren.

Seine Attraktivität liegt nicht nur an der eindrucksvollen und komfortablen Inneneinrichtung, sondern auch an der zauberhaften Umgebung, die man während der Schiffsrundfahrt bewundern kann. Den geheimnisvollen Eindruck und die schönsten Panoramen werden Sie dann nie vergessen können.

Erleben Sie einen romantischen Abenteuer mit der Natur oder geben Sie Ihren Mitarbeitern ein echt motivierendes Erlebnis.

Die auf dem Schiff organisierten Sitzungen und Partys ermöglichen, die Kraft der Zusammenarbeit zu entdecken und das kreative Denken in verschiedenen Situationen zu entwickeln.

Natürlich können wir Ihre eigenen Pläne und Ideen nach ihrem Wunsch erfüllen. Unser Team garantiert Ihnen eine professionelle und gut organisierte Betreuung.

Die Geschichte von “Chopin“

Das Schiff wurde durch ein Unternehmen „Segeldorf Krzysztof Kosiński“ auf Bestellung des PTCs (Polska Telefonia Cyfrowa) gebaut. Der gesamte Rumpf des Schiffes wurde in Plock hergestellt. Der Schiffsdesigner heißt Krzysztof Maćkowiak.

Die erste Präsentation des Schiffes fand am 23. September 1999 auf der Landzunge Czerniakow in Warschau statt. Das Äußere des „Chopin“ Schiffes änderte sich seit diesem Zeitpunkt nicht, im Inneren der Maschine, außer Rohrleitungen und Motoren, gab es damals nur eine kleine Anzahl von Einrichtungselementen.
Im Frühjahr 2001 Jahre stand das Schiff in der Nähe der Poniatowski- Brücke und des Żerań- Kanals in Warschau. Während dieser Zeit funktionierte es als ein Treffpunkt der PTC- Mitarbeiter, gleichzeitig wurden auch die Nacharbeiten durchgeführt.

Im Mai 2001 fuhr das Schiff in die Danziger Bucht, wo es die von Wojtek Brzozowski organisierten Windsurf-Partys in Puck, Hel, Jurata, Rewa und Jastarnia begleitete. Es nahm auch an dem Schiffstreffen CUTTY SARK teil. Nach dem Saisonende in der Danziger Bucht fuhr das Schiff durch die Weichsel, die Narew und Pisa – ins Bereich der Schifffahrt, für die es gebaut wurde, also an die Großen Masurischen Seen.
Seit Sommer 2002 ist das Schiff „Chopin“ eine der größten Attraktionen der Masurischen Seen. Der erste Hafen in Masuren befand sich bei dem „Dom Pracy Twórczej „der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wiersba. Seit 2006 hat das Schiff zwei Häfen in Mikolajki.

Videos über das Schiff Chopin

Sehen Sie sich Videos über die Chopin an. Wir laden Sie ein, Firmenevents und Veranstaltungen zu organisieren.

Rufen Sie uns bitte an!

tel.: +48 600 890 838

Schreiben Sie an uns!

info@statekchopin.pl